Erste Striche im Orchester

Seit 2012 fördert die Peter-Pirazzi-Stiftung den jährlichen Streicherworkshop des Philharmonischen Vereins in Aschaffenburg. Schüler aus Musikschulen in der Region erarbeiten mit ihren Lehrern Werke und treffen sich an einem Wochenende zu intensiven Proben in Aschaffenburg. Am Ende geben sie ein Abschlusskonzert in der Öffentlichkeit. Für die meisten Teilnehmer bietet dieser Workshop eine erste Gelegenheit, Erfahrungen im Ensemble zu sammeln, berichtet Andreas Lippert, Instrumentallehrer für Violoncello an der Musikschule Aschaffenburg und Organisator des Workshops.

Weitere Synergieeffekte zeigen sich bereits im Vorfeld. Die Teilnehmer erarbeiten das Notenmaterial mit ihren Instrumentallehren. Dabei entwickeln sie eine überraschend hohe Übebereitschaft. Unter der Leitung von Prof. Hubert Buchberger von der Musikhochschule in Frankfurt und unterstützt von Instrumentallehren aus Aschaffenburg proben die Teilnehmer im Streicherworkshop-Orchester von Freitag bis Sonntag. Die Motivation, in der Gemeinschaft beste Leistungen zu bringen und dabei Freude und Freundschaft in der Gemeinschaft zu erleben, bestimmen diese Tage.

Der erlebte Erfolg im öffentlichen Abschlusskonzert am Sonntagabend bestätigt sie in ihrem Leistungswillen und weckt zudem den Wunsch, regelmäßig im Ensemble zu spielen.